Ingwer&Co. – Würze für die Badewanne

©Ray - Fotolia.com

©Ray - Fotolia.com

Minze, Ingwer und Thymian sind ab jetzt nicht mehr nur im Garten oder in der Küche zu finden. Diese duftenden Gewürze sind nämlich auch für die Haut gut und werden daher in den neuen Duschgelen und Cremes verwendet um zukünftig nicht nur den Gaumen, sondern eben auch unsere Haut zu erfreuen.

Ein Löffelchen Thymian, eine Prise Ingwer und ein Schuss Zitrone. Das klingt nach einem gesunden Back- oder Kochrezept, ist davon jedoch weit entfernt. Hierbei handelt es sich nämlich um die Zusammensetzung der neuen Pflegeprodukte für unseren Körper. Besonders mediterane Kräuter, die in der Küche ihr Können bereits bewiesen haben, werden für Cremes, Öle und Duschgele sehr gern genutzt.

Hierbei wird aber nicht nur auf den wunderbaren Duft der Gewürze gesetzt, sondern auch auf ihre Wirkung. Gerade in der kalten Jahreszeit können die Wirkstoffe von Gewürzen besonders wohltuend sein. Die natürlichen Inhaltsstoffe wie Pfeffer und Ingwer heizen dem Körper zum Beispiel so richtig ein. Außerdem verbreitet der würzige Duft eine tolle winterliche Wohlfühlatmosphäre.

Ingwer regt die Durchblutung an. Wird nach dem duschen ein Öl oder eine Creme mit diesem natürlichen Inhaltsstoff aufgetragen, wird die Haut gut durchblutet und damit die Wärme des Wassers gespeichert. Gleichzeitig spendet das Pflegeprodukt natürlich Feuchtigkeit, die gerade in der kalten Jahreszeit für unsere Haut besonders wichtig ist. Thymian hat eine leicht desinfizierende Wirkung und ist gut bei gereizter Haut. Auch Myrrhenextrakt kann mit ähnlichen Eigenschaften punkten. Vanille ist mit ihrem lieblichen Duft dagegen eher für die Entspannung zuständig.

Einen Kräutergarten anzulegen lohnt sich ab jetzt also in doppelter Hinsicht, denn was für unseren Gaumen gut ist, kann für unsere Haut nicht schlecht sein.

Hinterlasse eine Nachricht